Fanclub-Forum

 

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Die Wolkes

Seiten: [1] 2 3 4
1
Für uns ist das ja auch nicht gerade weit, daher kann es gut sein, daß wir dort aufschlagen.

2
Geburtstage / Re: Papa Wolke
« am: 14 November 2010, 19:12 »
Ich danke euch für die Glückwünsche!
Papa Wolke

3
2010 / 09.10.10 Hannover
« am: 04 Oktober 2010, 20:19 »
Auch dieses Jahr findet in den Herrenhäuser Gärten ein Markt von http://www.mittelalterspass.de/ statt.
Wir werden dort aufschlagen und wollten mal anfragen, wen außer Heinz M. nebst seiner bessern Hälfte könnten wir denn dort treffen?

4
2010 / Re: CF auf dem Hörnerfest bei Elmshorn
« am: 05 Juli 2010, 20:14 »
Laut Homepage der Hörneraner wird es mit Chance nur noch ganz wenig Restkarten an der Abendkasse geben.
Was ein Glück, daß wir schon Karten haben!

5
2010 / Re: Paderborn 03./04. Juli 2010
« am: 28 Juni 2010, 20:18 »
Push, ist nur noch ein paar Tage bis dahin!

6
2010 / Re: CF auf dem Hörnerfest bei Elmshorn
« am: 28 Juni 2010, 20:15 »
öhhm,wenn du so fragst, nur dich manchmal Heinz ;D

7
Wir finden es auch sehr schade, daß man immer nachfragen muß, wenn man Info's von der Band haben will.
Ist leider schon seit Jahren so :-[
Obwohl wir sehr gut mit einem großen Teil können.

8
2010 / Re: CF auf dem Hörnerfest bei Elmshorn
« am: 25 Juni 2010, 16:07 »
also, wie gesagt, wir kommen:D
Und wir beißen nicht!

9
Und, wer war am WE da?
Würden doch gerne mal wissen wie es war!

10
2010 / Achim 8.5.
« am: 19 Mai 2010, 20:35 »

11
2010 / Hildesheim 01.05.
« am: 19 Mai 2010, 20:33 »
Wir wurden gebeten, die nun folgenden Zeilen hier zu veröffentlichen und danken der Schreiberin!


Seespektakel "Am Hohnsensee"...
Wer würde besser dazu passen, als "Cultus Ferox", die Mittelalter- Rock- Piraten aus Berlin.
Mittelalterspass (www.mittelalterspass.de) gastiert hier am Hohnsensee. Also...wir mit unserem längst in die Jahre gekommenen Auto ab von der Leuchtenburg in Thüringen nach Hildesheim! Im Mittelalter ging das unkomplizierter, ein Fuder Heu, ein Eimer Wasser und der lahme Zosse trabte munter weiter. Wir mussten erst die "Gelben Engel" bemühen und da auch noch zwangsweise eintreten! Naja...ich höre schon die männlichen Vertreter der Spezie "Autofahrer" sagen..."typisch Weib"...okay, okay! Ist ja wirklich für so Einiges von Vorteil. Nach zwei weiteren Autostunden kommen wir endlich am Veranstaltungsgelände an. Eine wunderschöne Location wurde hier ausgesucht. Um den Hohnsensee herum sind "Landsknecht- u. Windsorzelte" der einzelnen Heerlager und Ritterorden aufgebaut. Der Duft der in züngelnden Flammen sterbender Buchenscheite zieht fein über den See zu mir herüber. Bis zum Eingang muss ich noch ein Stück um das Gewässer herumgehen! Hui...Hui...Hui! Bei dieser Kälte war doch tatsächlich einer in das eisige Nass gestiegen und schwimmt nun mit athletischen Zügen in Richtung Veranstaltungsareal. Aber beim Näherkommen erkenne ich den mutigen Schwimmer...es ist der "Heilige St. Brandanarius", der Frontmann von "Cultus Ferox"! Also... wenn er noch ein Bad nahm, kann ich mir noch einwenig Zeit lassen. Relaxter setze ich nun meinen Weg fort. Wie sehr freue ich mich, als ich nun die vertrauten Gesichter von "Wolkes" und deren Gefährten sehe. Heute haben auch die beiden Lieblinge von Martina und Boris "Wolke" und "Paul" ihren Bollerwagen dabei und residieren genüsslich in Selbigem! Aber dieser Wagen hat es in sich...und so manche Kälte wurde erträglicher durch tief unter den Fellen versteckte hochprozentige Flüssigkeiten, die Mama und Papa Wolke großherzig verteilten! Hier an dieser Stelle ein großes DANKESCHöN an das "Volke zu Wedel"!! Sei es nun mit Gegartem, Gegrilltem oder Gegorenen...sie haben immer einen Platz am Feuer, ein offenes Ohr und stehen mit Rat und Tat zur Seite...oder hören einfach nur zu! Das ist bestimmt nicht immer einfach, wie MAMA und PAPA eben!!! So müsste für mich eine Partnerschaft/Ehe aussehen, geht es mir durch den Kopf. Einer für den Anderen da, ohne dass einer den anderen einengt und doch jeder für sich eine starke, eigenständige Persönlichkeit! So langsam finden sich zahlreiche Fans vor der Bühne ein. Ich sehe bekannte Gesichter, wie das von "Dinkelchen" und ihrem Bernhard, welcher immer wunderschöne Fotos und Videos macht. "Donar von Avignon" stimmt sich auf das bevorstehende Konzert ein, wie nun auch "Babs" und der Rest der Band. Noch ein kurzes Verinnerlichen am Bühneneingang...dann wird die Bühne schnell zum "Piratenschiff" und "Cultus Ferox" zu dessen Crew! Die Künstler um den Sänger...der übrigends ganz im romantisch verspielten Seeräuberlook aufwartet...geben zwei Stunden ALLES!!! Langsam breitet Gevatterin Nacht ihren schwarzblauen Schleier über das Gelände und vereinzelte Feuer zaubern mysthische Schatten an Tavernenwände. Sie haben sie fast alle gespielt, die Balladen und Stücke die wir so lieben und alle mitsingen können. Sei es nun die Ballade vom "Fettling", "Blendwerk" oder "Aussatz"! Wieder einmal haben sie ihr Publikum verzaubert, mitgerissen und bleiben NICHTS schuldig. Kaum einer vor der Bühne, der nicht seine Hüften im Takt bewegte oder aber den Rythmus mitklatschte.
Längst sind Trummeln, Sackpfeiffe und Nyckelharpa verstummt..."Cultus Ferox" auf dem Weg nach Berlin und die Feuer erloschen, als wir uns immer noch von diesem berauschenden Ereignis leise flüsternd erzählen....
Katharina von Gieß
"Rettet den Spielmann"
Chefredakteur

12
2010 / Re: 26.06.10 600 Jahre Velburg
« am: 15 Mai 2010, 20:12 »
Haben jetzt ab Pfingsten Urlaub. Zwar ist Cultus da auch irgendwo unterwegs, aber wir werden den für uns letzten Auftritt von Pill und Pankratz wahrnehmen. Die beiden haben im September ihren letzten Auftritt.

13
2010 / Walpurgisnacht auf der Leuchtenburg
« am: 11 Mai 2010, 20:35 »
Leider waren wir nicht da, wurden aber gebeten, die nun folgende Rückschau hier zu veröffentlichen.

Hier folgt nun der Tourbericht "Walpurgisnacht 2010"...
"CULTUS FEROX" lässt die Hexen tanzen...
Die Fähre legt pünktlich ab und bringt uns von der Insel auf's Festland. Der Himmel verspricht NICHTS GUTES...oder ist das bereits die nahende Abenddämmerung?
Es ist immerhin schon gegen 18.00 Uhr und wir haben Einiges vor uns. Egal...es ist "Belthane" für die Einen..."Walpurgisnacht" für die Anderen! Für mich ist es "Belthane" und genau wie für die Heiden, das Fest der Fruchtbarkeit**! Unser Ziel ist die ca. 500 Km entfernte Leuchtenburg in Thüringen. Dort tanzen heute Nacht die Hexen zur (Sack)pfeiffe von "Cultus Ferox"! Bis in die frühen Morgenstunden soll das Spekatakel andauern...also bekommen wir auf alle Fälle noch etwas davon mit!! Bei Ankunft staunen wir nicht schlecht, der gesamte Ort total zugeparkt, keine Lücke zum hineinhuschen mehr, so scheint es jedenfalls auf dem ersten Blick. Auf dem Zweiten werden wir dann fündig. Hier ist das mitternächtliche Treiben noch im vollen Gange. Vor uns bietet die Burg einen berauschenden Anblick! In den Farben züngelnder Flammen leuchtet sie hoch droben über den kleinen Ort Seitenroda und wird ihrem Namen weitestgehendst gerecht...LEUCHTENBURG! Als wir uns anschicken, den Aufstieg zur Burg in pechschwarzer Nacht zu wagen, schlägt die nahe alte Kirchturmuhr "Mitternacht"...Geisterstunde!!! Vom Berg her meinte man, flüsternde und kichernde Stimmen zu vernehmen..."Kom til mei...kom til mei (komm zu mir...komm zu mir)!
Bereits am Burgtor werden wir herzlich in Empfang genommen. Man kennt sich im Laufe der vielen Jahre eben! Und wo findet man Babs und ihre wilden Spielmänner? Natürlich an der Taverne! Brandan, Feuerteufel und Monsieur Strahl haben zu ihren Istrumenten gegriffen und spielen ein Tänzchen. Die noch anwesenden Damen der Zunft "weißer" und "schwarzer" Magie lassen eine wage Vermutung zu, dass es hier von ansprechenden bis gar gruseligen Kostümen hin nur so gewimmelt haben muss. Feuerteufel drückt Naomi die hölzerne Sammelschale in die Hand und schon tanzt sie zwischen den umstehenden und begeisterten Zuhörern hindurch. Ich genehmige mir in der Zeit, während ich verschnaufe einen leckeren Kirschwein in der Taverne. Einen guten, alten Freund sehe und begrüße ich einige Minuten später. Charles Wiegmann...ein begnadeter Maler hat Staffelei und Farben links neben der Bühne aufgebaut! Seione Bilder kennt man unter anderem von den Tavernen des "Naseweis"...kleine dickbäuchige Teufelchen, mit roten versoffenen Nasen... gar lustig anzuschaun! Nachdem der letzte Ton verklungen, die Flammen erloschen und Narreitei und Gaukelei verstummt sind, begeben wir uns Alle auf den halsbrecherischen Weg abwärts durch das Dunkel! Wenig später sinken wir auf unsere weichen Schaffelle und schlafen sofort ein... ungeachtet dessen, dass Hexen, Geister und Irrlichter erst recht jetzt ihr Unwesen treiben im nahen Wald!
Redaktion:   Rettet den Spielmann
Autor:          Katharina von Gieß
Autorisiert und Urheberrechtlich freigegeben für Fanclub "Cultus Ferox"/ Volke zu Wedel/ M. und B. Wolke

14
2010 / Re: 26.06.10 600 Jahre Velburg
« am: 11 Mai 2010, 20:31 »
Leider sind wir zu dem Zeitpunkt nicht im Urlaub und für ein WE ist es uns doch ein wenig viel zu weit.

15
2010 / Bordunenrocknacht in Schkopau am 18.09.10
« am: 07 Mai 2010, 14:19 »
Wie wir soeben erfahren haben, wird Cultus nicht wie ursprünglich geplant am 17.09. auftreten, sondern am 18.09.10

Seiten: [1] 2 3 4